Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 05/09 vom 28.01.2009

BALLSAISON Wie der Bub 18 geworden ist, hat ihn der Vater ins Arbeitszimmer geholt. Feierlich war das, hat er sich erinnert. Erwachsen hat er sich gefühlt. Die Vaterhand freundschaftlich auf der Schulter. Die Mutter hat zwei Gläser Sherry hingestellt. Ein goldenes Leuchten hat damals den Raum gefüllt, glaubt er. Sicher ist er nicht, weil lange her. Und zum Leuchten hat das Braun des Packerls gepasst, das der Vater über den Tisch geschoben hat. Dass da der Anzug drin ist, den er vor elf Jahren vor dem Traualtar angehabt hat, hat er gesagt. Der, den ihm die Mama dann in der Hochzeitsnacht, naja, vom Leib gerissen hat. Der, in dem er einmal eingegraben werden will. Und dass er bis dahin ihm, dem Buben, gehört, damit er was am Maturaball hat. Ob er sich darüber gefreut hat? Sicher ist er nicht, weil lange her. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige