Florians Nachtdienst

Was in Wiens Partyszene passiert – Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 06/09 vom 04.02.2009

Goodbye Rendezvous, goodbye Plastiktulpen

Rote Tischdeckerln, Schwimmkerzen in Keramikschalen, leuchtende Plastiktulpen und himmelhoch jauchzende Lamourhatscher. Kurz: The Rendezvous. Zu Tode betrübt sind wir, dass Rene Saffarnia seine legendäre Abendreihe aber nun nach zehn Jahren einstellt. Früher in den heiligen Hallen der Blue Box und zuletzt im rhiz bot der Mittwochsclub einen Hafen für einsame Herzen und Nachtschwärmer, die Romantik dem Remmidemmi vorzogen.

„Eigentlich hatte ich vorgehabt, die Reihe erst zu beenden, wenn die Besucher sich beim Rendezvous nicht mehr küssen“, sagt Saffarnia. Und obwohl Amor noch immer regelmäßig vorbeischaut, findet er, dass er seinen Auftrag erfüllt hat. „Erst letztens hat mir bei einer Wohnungseinweihungsparty jemand erzählt, dass er seine Liebste bei mir kennengelernt hat“, erzählt der kuppelnde DJ, der seinen Club am Mittwoch im rhiz zu Grabe trägt. Was passiert denn nun mit den kitschigen Plastiktulpen, fragen wir. „Die sorgen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige