Die Ära Voggenhuber: Wie ein Salzburger Stadtrat zum grünen Europaexperten wurde

Politik | aus FALTER 06/09 vom 04.02.2009

1977–1987

Johannes Voggenhuber macht sich als Stadtrat der Bürgerliste Salzburg einen Namen

1990

Johannes Voggenhuber (im Bild mit Monika Langthaler, Madeleine Petrovic und Severin Renoldner) wird Fraktionschef der Grünen

1995

Der ehemalige EU-Gegner Voggenhuber kommt ins EU-Parlament. Es entstehen erste Differenzen zu Alexander Van der Bellen (Bild aufgenommen 1999)

1999

Voggenhuber feiert seinen ersten fulminanten Wahlerfolg. Hier mit der Schauspielerin Mercedes Echerer, die für die Grünen als Kulturpolitikerin kandidierte

2004

Voggenhuber jubelt erneut. (Hier mit seiner Kollegin Eva Lichtenberger). Er arbeitet im EU-Konvent an der neuen EU-Verfassung mit

2009

Der Bruch mit der neuen Parteispitze. Voggenhuber verliert die Schlacht um den ersten Listenplatz. Er zieht sich zurück. Vorerst


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige