Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 06/09 vom 04.02.2009

Wiens Sehnsucht nach Hausmeistern, Luccas Kampf um Italien und Ermelos Fluchverbot

Wiener wollen Hausmeister

Bürgermeister Häupl und Wohnbaustadtradt Ludwig (beide Michael und SPÖ) präsentierten im Schlossquadrat die lange erwarteten Ergebnisse der Mieterbefragung. Für die bisher größte Umfrage ihrer Art in Österreich wurden im September alle 220.00 Gemeindebauhaushalte angeschrieben, 45.000 Fragebögen kamen ausgefüllt zurück.

Die interessantesten Ergebnisse: 75 Prozent wünschen sich die Hausmeister zurück, die Schwarz-Blau abgeschafft hat. 85 Prozent der Mieter fühlen sich „sehr gut“ oder „gut“ in ihren Wohnungen. Sechzig Prozent würden sich mit Videoüberwachung sicherer fühlen. Als die beiden wichtigsten Faktoren für die steigende Unsicherheit gaben die Befragten Jugendbanden und die Berichterstattung über Kriminalität an. Wenig überraschend: Sich selbst beschreiben die Mieter als weitaus friedlicher als ihre Nachbarn. Der Gemeindebau als Kampffeld zwischen Rot

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige