Rechte Doppelpässe

Stadtleben | aus FALTER 06/09 vom 04.02.2009

Wie beim FC Hellas Kagran die Deutschnationalen die Oberhand gewinnen

Recherche: Daniel Nutz

Wer drei Mal drei Bier bestellt, bekommt das zehnte gratis. Mit einer Rabattaktion versucht der neue Kantinenbetreiber die Umsätze beim FC Hellas Kagran in die Höhe zu treiben. Nicht besonders originell – aber zielgruppenorientiert.

Denn in letzter Zeit sollen sich hier die Gäste häufen, welche per Handzeichen gleich drei Biere bestellen. Seit eineinhalb Jahren steht der schlagende Burschenschafter und freiheitliche Nationalratspräsident Martin Graf dem Fußballverein Hellas Kagran in der Donaustadt vor und sorgt für Aufregung. Das scheint sich jetzt im Vereinsklima niederzuschlagen.

Entlassungen und Umfärbungen

Trainer und Funktionäre werden entlassen. Drei Spielerinnen wurden aus der Damenmannschaft geworfen, weil sie an einer Demonstration gegen Grafs Angelobung als Parlamentspräsident teilgenommen und sich somit „vereinsschädigend verhalten“ haben, so die offizielle Begründung (siehe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige