Heidi List

Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Kolumne | aus FALTER 06/09 vom 04.02.2009

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Let’s Wuk!

Ausgehtipp-Service für Valentinstag: Für Verliebte oder zumindest Sexmögende gibt’s eigentlich nur ein must: das Symposion „Pornonom – ein Diskurs über Pornografie“ im Wiener Wuk. Ich glaube, es kommt besonders pfiffig bei einer ersten Verabredung daher, wenn man sich dafür Tickets kauft. Wie ist das, steigen wir schon beim Beitrag „Alternative Männlichkeit“ ein oder etwa bei „Kontrasexualität im Café Flesh bzw. Wann eigentlich begann der pornografische Film sich selbst zu dekonstruieren?“. Oder erst bei der Performance „My dick is a cock is a dick is a cock – eine Annäherung an das Genitale or just an-other cum-shot“. In so einem Rahmen weiß man dann eh sofort, mit wem man sich da grade trifft. Man stoppt gleich ab, ob an den richtigen Stellen gelacht, geflüchtet oder erigiert wird. Also 14. Februar, nicht vergessen. Es fängt schon um 17 Uhr an, da geht sich nach all den Eindrücken in der Nacht bestimmt noch ein privates Nümmerchen aus.

Ich gehe ja nicht hin, wegen des zahnenden Babys daheim. Ach ja, in dem Zusammenhang fällt mir ein: Vergesst bloß nicht, Gummis einzustecken!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige