Kritik

Unbekümmert in der leeren Bank

Lexikon | aus FALTER 07/09 vom 11.02.2009

Wenn sich der Kunstraum einer Bank als "Offspace" bezeichnet, ist das schon eigenartig, war diese Bezeichnung doch bisher von Künstlern betriebenen Ausstellungsorten vorbehalten. Auch der Titel "Young and Reckless" für die aktuelle Ausstellungsreihe wirkt ziemlich bemüht. Dennoch zahlt sich der Besuch bei Bawag Contemporary aus. Die ehemalige Bankfiliale bei der Mariahilfer Straße bietet viel Raum und Licht. Als Dritte der "jungen Rücksichtslosen" stellt die 1971 geborene Deutsche Susanne Winterling aus, die schon von Galerien in Frankfurt und New York vertreten wird.

In Winterlings Fotos und Filmen häufen sich die Reverenzen an homosexuelle Ikonen wie die Schweizer Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach, die Fotos von Nan Goldin oder die Filme von Rainer Werner Fassbinder. Es ist eine melancholische Welt, voller Überlagerungen und Erinnerungsfragmenten an androgyne Schönheit. NS

Bawag Contemporary, bis 1.3.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige