Theater Vorschau

Wie angelt man sich eine Öffentlichkeit

Lexikon | Tiz Schaffer | aus FALTER 07/09 vom 11.02.2009

Nachdem die Performancegruppe Zweite Liga für Kunst und Kultur darauf verzichtete, ihre gleichnamige Produktion mit einem Fragezeichen zu versehen, kann man davon ausgehen, dass sie Antworten parat haben. Auf der Basis der amerikanischen Filmkomödie "Wie angelt man sich einen Millionär" wird die Finanzkrise und die "irrationale Angst vor Absturz, Armut, Marginalisierung" thematisiert. Eine Gruppe von Schauspielern feiert die Premiere von "Wie angelt man sich einen Millionär". Langsam schleichen sich Zweifel ein, ob die Vorstellung überhaupt stattgefunden hat. "Wie angelt man sich eine Öffentlichkeit" dockt thematisch an die im letzten Jahr erarbeitete Produktion "M - eine Stadt sucht ihre Mitte" an, der Untertitel verspricht eine "Performance zur Krise der Mittelschicht".

Non Stop Kino, Graz, Premiere am Fr 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige