Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | aus FALTER 07/09 vom 11.02.2009

Vatikanische Revolutionen

Mit der Öffentlichkeitsarbeit hapert es im Vatikan, man kommuniziert über dürre Kommuniqués - vor allem dann, wenn es brenzlig wird, wie eben angesichts des Streits über den Holocaustleugner Richard Williamson und die Pius-Bruderschaft. Sie lehnen die Ergebnisse des von Papst Johannes XXIII. einberufenen, reformorientierten Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) ab. Eine gute Gelegenheit, dieses bahnbrechende Schriftstück nachzulesen. Dafür braucht man allerdings viel Zeit, Geduld - und ein gewisses Faible für Kirchenbürokratendeutsch. B. Tóth

Das Zweite Vatikanische Konzil, auf Deutsch nachzulesen im Archiv von www.vatican.va


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige