Die Wiener Stadtadler

Stadtleben | aus FALTER 07/09 vom 11.02.2009

Skispringer aus Wien gibt es schon - jetzt fehlt nur noch die Schanze

Bericht: Gerd Millmann

Clara Gritsch ist fast 16 Jahre alt und besucht das Skigymnasium in Stams in Tirol. Der Teenager mit den langen braunen Haaren ist eines der größten Talente des heimischen Sprungsports und nimmt am Continental-Cup, der höchsten Leistungsklasse im Frauensprungsport, teil. "Ihre Entwicklung ist sensationell", bestätigt ihr Trainer Christian Moser, der bei Olympia 1992 Bronze im Teamspringen gewonnen hat. "Mein großes Ziel ist es, einmal Weltmeisterin zu werden", träumt Clara von der großen Karriere à la Schlierenzauer & Co. Der Beginn einer der üblichen Alpensportkarrieren? Nein, denn Clara ist eine waschechte Wienerin. Ihre ersten Sprünge hat sie auf einer Donauinsel-Schanze gemacht.

Achomitz hilft Wien

"Das war damals die Idee von Toni Innauer", erinnert sich Moser. "Der meinte, dass es in der Millionenstadt Wien viele Sprungtalente geben muss." Also errichtete der ÖSV 2004 auf der Donauinsel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige