"Emanzipationssüchtige Weiblichkeit"

Steiermark | aus FALTER 07/09 vom 11.02.2009

Forum-Stadtpark-Konferenz: Dreißig Frauen beeindruckten mit forschen und persönlichen Botschaften

Bericht: Gerlinde Pölsler

Die Feministinnen kommen!", schlägt die Kronen Zeitung Alarm. Wir schreiben 1977, das Forum Stadtpark hält ein Symposium über "Frauensprache/Männersprache". Elfriede Jelinek liest aus ihren "Liebhaberinnen". Als wäre sie gar nicht da, hebt plötzlich ein Zuhörer laut zu dozieren an: Es gehe nicht um die Benachteiligung von Frauen, sondern "um die in jeder Gesellschaft natürliche Nichtförderung gesellschaftsschädigender Aktivitäten". Weitere Männer entsetzen sich über die "emanzipationssüchtige Grazer Weiblichkeit". Die Zeitungen zitieren Ernest Bornemann, der zum allgemeinen Gaudium "schweinische" Bezeichnungen für weibliche Geschlechtsorgane verlesen hatte, keine einzige Position einer Frau kommt durch. "Sonst nur Gebrabbel", wusste die Krone.

Für "Patriarchat, Ökonomie und das Politische", den dritten Teil der Fünfzig-Jahr-Feiern des Forum Stadtpark,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige