Ein Teil Schnitzler, ein Teil digitale Revolution

Feuilleton | aus FALTER 08/09 vom 18.02.2009

Danke, dem Hörspiel geht's gut: Am Freitag feiert Ö1 im Radiokulturhaus wieder seine "Lange Nacht des Hörspiels"

Reportage: Sebastian Fasthuber

Die letzten zwei Monate sind wir einigermaßen außer Atem." Peter Klein und sein kleines Team im Ö1-Ressort Literatur, Hörspiel und Feature ("Im Vergleich zum Beispiel zur ARD unfassbar klein") haben derzeit mit der Vorbereitung ihrer Langen Nacht des Hörspiels am 20. Februar alle Hände voll zu tun.

Im Zuge der seit 1993 stattfindenden Veranstaltung verlässt das Hörspiel einmal im Jahr das Radio und lässt sich feiern - im Radiokulturhaus sowie in Salzburg, Linz, Innsbruck und Villach. Die im literarischen Leben oft stiefmütterlich behandelte Gattung hat allen Grund dazu.

Die beiden wöchentlichen Ausstrahlungstermine - das Hörspiel-Studio für "Hardcoreproduktionen" (Klein) am Dienstag um 21 Uhr und die Hörspiel-Galerie, wo auch immer wieder Schnitzlers und Hofmannsthals aus den Archiven gesendet werden, am Samstag um 14 Uhr - erreichen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige