Tipps & Hilfe

Feuilleton | aus FALTER 08/09 vom 18.02.2009

Wenn der zehnjährige Sohn Pornos am Handy schaut, die Schüler im Informatikunterricht Sexseiten ansurfen oder der Freund den Gangbang fordert, wissen sich Eltern, Lehrer und Jugendliche oft nicht zu helfen. Hier einige Tipps, wohin Ratsuchende sich wenden können:

Das engagierte Vernetzungsbüro ist die zentrale Anlaufstelle für Ministerien, NGOs, Provider und Pädagogen. Die Homepage bietet Tipps, Service, Hotlines und eine Veranstaltungsvorschau

Hier können User - anonym - Seiten melden, die nazistische und kinderpornografische Inhalte verbreiten

Die Site bietet wertvolle Tipps zum sicheren und günstigen Gebrauch von Handys

Der Klassiker: die freundlichen Herren und Damen am anderen Ende der Leitung und des Monitors haben stets ein offenes Ohr

sexualpädagogik.at

Das österreichische Institut für Sexualpädagogik organisiert Workshops in Schulen, Grundkurse in Sexualpädagogik und individuelle Sexualtherapie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige