Zur Person

Feuilleton | aus FALTER 09/09 vom 25.02.2009

Anja Plaschg

wurde 1990 im steirischen Dorf Gnas geboren. Sie lernt Klavier und Cello, mit 14 eignet sie sich den Computer als Instrument an. Seit 2005 produziert sie unter dem Künstlernamen „Soap&Skin“ Musik, die sie noch vor einer regulären CD-Veröffentlichung zum Liebkind des Feuilletons macht. Plaschg lebt seit 2007 in Wien, hat vorübergehend bei Daniel Richter an der Akademie der bildenden Künste studiert und im Herbst 2008 in Berlin und Wien am Theaterstück „Nico – Sphinx aus Eis“ mitgewirkt. Am 6. März erscheint ihr Debütalbum „Lovetune for Vacuum“

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 12/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige