Tipps

Zum 70. Todestag: Tausig spielt Soyfer

Lexikon | aus FALTER 09/09 vom 25.02.2009

Am 16. Februar 1939 starb der Wiener Theater- und Kabarettautor Jura Soyfer im KZ Buchenwald an Typhus. Anlässlich des 70. Todestags findet in der Roten Bar des Volkstheaters ein Abend mit Otto Tausig statt. Der 87-jährige Schauspieler, der dem NS-Regime mit einem Kindertransport nach England entkam, spielt im Alleingang Soyfers 1937 uraufgeführtes Stück „Broadway-Melodie 1492“ – eine Revue über die Entdeckung Amerikas. Als Helmut Qualtinger den „chronischen Anachronismus in 17 Bildern“ 1952 wiederentdeckte, kam es zu einem Urheberrechtsstreit – wie sich herausstellte, hatte Soyfer ganze Szenen aus einem Stück von Walter Hasenclever und Kurt Tucholsky abgeschrieben. Der Tausig-Abend steht deshalb unter dem Motto „1 Komödie – 3 Väter“; neben Soyfer kommen auch Tucholsky und Hasenclever zu Wort. Am Klavier: Dieter Kvasnicka. WK

Volkstheater, Rote Bar, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige