La Ding

Stadtleben | aus FALTER 10/09 vom 04.03.2009

Beim Diskonter Hofer gibt's jetzt "Designer"-Mode - vom Änderungsschneider

Stilkritik: Christopher Wurmdobler

Die Kollektion, die der Wiener Änderungsschneider Nhut La Hong für den österreichischen Lebensmitteldiskonter Hofer "exklusiv" top-"designt" hat, ist eine Zumutung. Nicht, weil der Vietnamese aus Vorarlberg, dessen Name übersetzt hübsch "der rosa Sonntag" bedeutet, unfähig wäre, Kleidung für Frauen und Männer zu entwerfen.

Im Gegenteil: Die Paradeuniformen, die La Hong vor ein paar Jahren (wieso auch immer, gab's da eine Ausschreibung?) für das Personal der Wiener Stadthalle, 2008 für die österreichische Olympia-Mannschaft oder immer wieder einigen Darstellerinnen des heimischen B-Promi-Zirkus auf den Leib geschneidert hat, erfüllen durchaus ihren Zweck. Obwohl angeblich die Olympioniken mit ihren zwickenden Anzügen in Rot-Weiß-Rot nicht ganz so happy waren. Oder Dschungel-Mausi Christina Lugner heuer kein La-Hong-Kleidchen zum Opernball führte (aber sicher nur, weil


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige