Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 10/09 vom 04.03.2009

FRÜHLINGSBEGINN Wie dich die Oma zu Mittag Gassi geführt hat, hast du den Frühling das erste Mal gerochen. Die ganze Luft war voll! Aus den Bäumen hat es frisch geduftet, aus den Wiesen warm gedampft. Die Gesichter nur Träumen, Lachen, Hoffnung. Und deine Seele ein Veilchenbeet. Da hast du der Oma gesagt, dass jetzt gut wäre, in ein Wirtshaus zu gehen. Weil Hormonspiegel. Und dazu ein Gulasch und ein Bier. Und die Oma gleich dabei, weil auch hungrig und der Opa seit zwölf Jahren tot. Und weil das Sehnen der Lust, hat die Oma gesagt, im Alter nicht nachlässt. Das hast du dir schon gedacht, hast du gesagt. Und sie lacht. Und du bestellst gleich noch ein Bier. Und sie lacht. Und du lachst schon mit Bauchweh. Und sie tanzt. Und du: Halleluja! Und auf den Wirtshaustisch. Und sie Kasatschok. Und du: Hoppa, Oma, Hoppa! TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige