Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Alter-Ego-Sex

Heidi List

Kolumnen | aus FALTER 10/09 vom 04.03.2009

Schon wieder mein Redakteur, der Herr Wurmdobler. Schickt mir ein Mail mit dem Betreff: "Nachbericht zum Pressefrühstück, Tabuthema Scheideninfektion' - drucktaugliches Bildmaterial der Initiative Gesunde Scheide sowie die Pressemappe der Pressekonferenz finden Sie zum Download im Pressebereich der Website www.gesundescheide.at." So was kommt besonders gut, wenn man es um fünf in der Früh liest, auf nüchternen Magen. Obwohl, dazu fällt mir die Geschichte einer Bekannten ein, die behauptete, dass sie den besten Sex ihres Lebens während einer Pilzinfektion hatte. Sie saß mit ihrem Partner im Bett und sie erzählten sich, was sie sich gegenseitig Gutes antun würden, wenn sie nur vögeln könnten. Er konnte dabei zwar bequem Hand an sich anlegen, aber auch sie schaffte es, sich so in Rage zu fantasieren, dass sie schließlich auch was davon hatte. Irgendwann war sie geheilt und fand den drauffolgenden Sex eher mau. Also erzählten sie sich wieder, was sie tun würden, wenn der Sex weniger mau wäre. Hat funktioniert. Man muss also mit seinem geileren Alter Ego vögeln, dann klappt's auch mit dem Orgasmus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige