Tipps

Dorota Maslowska: Polnischer Jungstar

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 10/09 vom 04.03.2009

Gerade mal 18 war Dorota Maslowska, als ihr verstörend-schöner Erstlingsroman "Schneeweiß und Russenrot" erschienen ist. Es folgte "Die Reiherkönigin", allerdings nicht mit "Roman" als Genrebezeichnung, sondern mit dem Untertitel "Ein Rap". Maslowska sampelt Literatur, Songs und Medienjargon und arrangiert das Material in einem überdrehten Rhythmus und schrägen Slang, den ihr Übersetzer Olaf Kühl im Deutschen virtuos neu erfunden hat. Anlässlich ihres Theaterstücks "Zwei arme polnisch sprechende Rumänen" ist die heute 24-jährige Polin in Wien. Nach der Premiere spricht sie mit ihrem Übersetzer und lauscht einer Rap-Performance von "Die Reiherkönigin".

Schauspielhaus, Fr 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige