Noch im Kino

Jim Carrey als "Der Ja-Sager"

Lexikon | aus FALTER 10/09 vom 04.03.2009

Neulich in der Kreditwirtschaft: Weil Carl (Jim Carrey), lustloser Angestellter eines Finanzdienstleisters, sein Leben positiver gestalten will, lehnt er kein einziges Darlehensansuchen mehr ab. Seine wahllosen Kredite bringen fette Rendite, und als seine Filiale geschlossen wird, sitzt er bereits im Unternehmensvorstand. Was sich hier nach Credit-Crunch-Satire anhört, ist einer von vier oder fünf möglichen Filmen, die in Peyton Reeds konturarmer Komödie "Der Ja-Sager" ("Yes Man") verschüttet liegen - neben einer eher müden Best-of-Parade von Jim-Carrey-Späßen, einer Romanze zwischen Carl und einer netten Nonkonformistin (Zooey Deschanel) und einem One-Joke-Movie mit unausgeschöpftem Irrsinnspotenzial. Die Prämisse, frei nach dem Carrey-Ulk "Der Dummschwätzer": Angestiftet von einem Selbsthilfeguru (lustig: Terence Stamp), beschließt Jedermann Carl, fortan jedes Angebot, das ihm gemacht wird, anzunehmen. Die Resultate sind milde unterhaltsam. JS

Weiterhin in den Kinos (OF im Artis)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige