Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser

Extra | Klaus Nüchtern, Kirstin Breitenfellner, Matthias Dusini | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Es gab auch schon Falter-Buchbeilagen ohne Amis. Diesmal gibt es wieder etwas mehr: Eröffnet wird der kleine US-Schwerpunkt mit zwei voluminösen Kriegsromanen: Denis Johnsons "Ein gerader Rauch" über den Vietnam-, Nicholson Bakers "Menschenrauch" über den Zweiten Weltkrieg. Neben Sigrid Löffler ist übrigens auch deren Nachfolger als Belle tristik-Verantwortlicher von "Literaturen"mit an Bord: Der Berliner Literaturkritiker Jörg Magenau.

Der Sachbuchteil eröffnet mit Umberto Ecos "Kunst des Bücherliebens", womit nicht nur der Inhalt der Bücher gemeint ist, sondern auch ihre Haptik und das Gespräch des Lesers mit bereits verstorbenen Autoren. In diesem Sinne ist Darwin seit nunmehr 200 Jahren äußerst lebendig, Joseph Kyselak seit 210 und die anderen besprochenen Autoren vermutlich auch über ihren Tod hinaus ...


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige