Promotion

Direkt zum Job

Extra | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Simone Glinik (32) wurde von SPAR vom Fleck weg engagiert

"Nach einem Uni-Jahr bin ich auf die FH umgestiegen", sagt Simone Glinik, heute im Marketing der SPAR Österreich-Gruppe tätig. Glinik studierte an der FH Vorarlberg Betriebliches Prozess- und Projektmanagement. "FH-Vorteile sind der Praxisbezug, die Persönlichkeitsbildung und die effiziente Art des Wissenserwerbs. Ein Nachteil kann sein, dass alles sehr strukturiert abläuft und man weniger lernt, sich selbst zu organisieren. Mein Forschungsaufenthalt in Schweden sowie das internationale Praktikum bei Hilti in den USA haben das ausgeglichen. Von dort habe ich auch meine Leidenschaft für das E-Business." Was die gebürtige Vorarlbergerin an ihrem Job schätzt: "Dass ich mit sehr viel Freiheit und Autonomie arbeiten und gemeinsam mit meinem starken Team einen wesentlichen Beitrag zur Innovationsführerschaft von SPAR leisten kann." Simone Glinik leitet die Abteilung "Neue Medien, B2C und Sonderprojekte" und trägt dabei die Verantwortung für Websites und Onlineshops, die Forcierung des SPAR-Online-Marketings und zeichnet für nationale Kooperationen verantwortlich, etwa mit Cineplexx.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige