Partnerunis weltweit

Über den Tellerrand

Extra | Evelyn Waclawiczek | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Ein Auslandssemester gehört auch für Fachhochschüler zum guten Ton. Um euch auf den Geschmack zu bringen, serviert DURST eine interkulturelle Kostprobe von einigen erlesenen Partnerunis österreichischer Fachhochschulen.

Mit dem Auslandssemester ist es ein bisschen so wie mit Schokolade: Wer drauf verzichtet, ist selbst schuld - und wenn man einmal angefangen hat, will man gar nicht mehr aufhören. Das wissen auch Österreichs FH-Studenten: Mehr als ein Drittel von ihnen verbringt einige Zeit während des Studiums im Ausland.

Innerhalb Europas sind die FHs wie die Universitäten Teil des EU-Austauschprogramms Erasmus. Die Organisation übernehmen vorwiegend die FH und die Partneruni, das Stipendium die EU. Auch den TOEFL-Test, den offiziellen (und nicht gerade billigen) Nachweis für ausreichende Englischkenntnisse, können sich FH-Studenten in der Regel sparen - sofern sie an der FH eine Englisch-Lehrveranstaltung belegt haben.

Ob es die Möglichkeit gibt, über den europäischen Tellerrand


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige