Technik

Zum Aus-der-Reihe-tanzen

Extra | Toni Oberndorfer | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Wie wichtig ist ein Vogeltest beim Fliegen? Warum ist Sport am Wiener Technikum gefragt? Und wieso sind Österreicher und Finnen die größten Holzköpfe? Ein Überblick über die technischen Studiengänge an österreichischen FHs

Weder Hintern noch Schnabel dürfen zuerst eintauchen. Ein Balanceakt mit einem 64 Tonnen schweren Vogel. Ein Koloss von 38 Metern Länge, 34 Metern Spannweite. Abrupt vom Himmel geholt, von viel einem Schwarm kleinerer Vögel. Die unfreiwillige Landung erfolgt vor Manhattan, in einem Fluss namens Hudson River. Es gilt, die Flügel so waagrecht wie möglich zu halten, um sanft ins Wasser zu gleiten. Es geht um Leben oder Tod. Von 155 Insassen.

Der Balanceakt ist bekanntlich gut gegangen. Der Held vom Hudson, Pilot Chesley Sullenberger, geht jedoch beim Luftfahrtpreis 2009 des Studiengangs Aviation trotz der geglückten Landung leer aus. Auch wenn er in der Donau oder Mur notgewassert wäre und seine Bewerbung innerhalb der Frist bis zum 30. Juni 2009 einlangen würde.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige