„Es muss sich Gewaltiges ändern“

Politik | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Experte Bernd Schilcher über die Schuldebatte und falsche Erwartungen, die Lehrer an ihren Beruf stellen

Interview: Ingrid Brodnig

Bildungsministerin Claudia Schmied (SPÖ) will, dass Lehrer länger in der Klasse stehen. Die ÖVP lehnt das ab, die Lehrer ballen die Faust. Warum die Idee klug ist und es generell einen neuen Lehrertyp braucht, erklärt der schwarze Bildungsexperte Bernd Schilcher.

Falter: Bildungsministerin Schmied will, dass Lehrer pro Woche zwei Stunden mehr unterrichten. Ist das sinnvoll?

Bernd Schilcher: Ja, kurzfristig fürs Budget und mittelfristig für Schüler und Lehrer. Wenn Lehrer künftig von acht bis 16 Uhr an der Schule sind und dort ihren Arbeitsplatz haben, würde das die Professionalisierung enorm steigern. Erstens sind Lehrer, die auch nachmittags für ihre Schüler erreichbar sind, wertvoller. Wenn Schmieds Vorschlag auch dazu dient, die Halbtagsschulen langsam in Ganztagsschulen zu überführen, ist das sehr sinnvoll. So haben Lehrer mehr Gelegenheit, Beziehungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige