Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Der Kampf um den D-Wagen, ein Fixerstübli in Graz und eine neue City für Hongkong

Venedig: Keine Cola-Stadt

Die italienische Lagunenstadt bleibt Coca-Cola-frei: Der US-Konzern hatte der Stadtregierung 2,1 Millionen Euro angeboten, wenn er dafür in den nächsten fünf Jahren Getränke- und Snackautomaten in der Stadt aufstellen darf. Nach massiven Protesten der örtlichen Gastronomen lehnte Bürgermeister Massimo Cacciari das Angebot nun ab. Stattdessen sollen die Automatenplätze im öffentlichen Raum nun per Ausschreibung an den Bestbieter vergeben werden.

Prag: Freiflug für Ausländer

Menschen ohne tschechischen Pass sollen, wenn sie ihre Arbeit verloren haben und ihnen das Geld für die Heimreise fehlt, künftig vom Staat ein One-Way-Ticket und 500 Euro Anreiz für die freiwillige Heimreise erhalten. Gleichzeitig wird in Razzien nach illegalen Gastarbeitern, die vor allem aus Vietnam, der Mongolei und der Ukraine stammen, gesucht.

Wien: Kampf um den D-Wagen

Die Straßenbahnlinie D soll


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige