Beisl

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Die Bar ohne Namen

Lokalbesuch: Wolfgang Kühnelt

Am Mariahilferplatz, dort, wo Nachtschwärmer, Touristen, Kunsthausbesucher und noch viele andere vorbeihuschen, gibt es bis dato kein Lokal, das man wirklich gesehen haben müsste. Das Baltimore ist irgendwo zwischen den Sechzigern und Achtzigern stecken geblieben, die ehemalige 03-Bar macht nicht unbedingt überzeugend auf südländisch, das Pilar wäre gerne ganz etwas Feines und der Mohrenwirt hat auch schon bessere Zeiten gesehen.

Genug gejammert, denn jetzt kommen Hubert-Auer-Chef Harald Sükar und der Maler Herbert Wallner ins Spiel. Die beiden übernahmen kürzlich das „Ecco“ und gaben ihm den früheren Namen „Uhrturmblick“ zurück. Wenn ein nachgewiesenermaßen ideenreicher Geschäftsmann und ein Künstler gemeinsam so einen Standort bespielen, kann nur etwas Schönes entstehen. Möchte man glauben, leider ist das Gegenteil der Fall. Das beginnt damit, dass der neue Name nirgendwo zu finden ist und auch im Inneren auf die dringend

  356 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige