Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Donja Noormofidi | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Wurstgefühle für Muslime

Es war das Wurstgefühl, das den Produktentwicklern von Messner zu schaffen machte, als sie an den Frankfurtern und Trockenwürsten für Muslime bastelten. Wer schon einmal in ein Frankfurter gebissen hat, kennt das Wurstgefühl: Es knackt, es ist saftig, es ist zart. Das Dumme ist nur, dass dieses Gefühl sehr vom Schweinefleisch abhängig ist, erklärt Doris Stiksl von der Firma Messner im weststeirischen Stainz. Und Muslime essen bekanntlich kein Schweinefleisch.

„Halal“ müssen Fleischgerichte für Muslime sein, die Firma Messner hat in den letzen Monaten herausgefunden, was das heißt: Die Tiere müssen islamisch geschlachtet werden, Gelatine und Schweinedärme sind selbstverständlich tabu, aber auch bei den Kräutern gilt es, Regeln zu befolgen. „Die Rosmarinextrakte durften beispielsweise keinen Alkohol enthalten.“

Dubai ist die Pforte

Nun ist es Messner gelungen, ihr Halal-Fleisch zertifizieren zu lassen, die ersten Würste für Muslime werden derzeit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige