Tipps Pop

Aber das Leben lebt präsentieren ihre neue CD

Lexikon | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Seit den ausgehenden 90ern aktiv, hat sich Aber das Leben lebt von einer existenzialistischen Trübsalbläsertruppe über die Jahre zu einer beinahe euphorischen Erwachsenenpopband mit doppeltem Boden entwickelt. Zehn Jahre nach dem noch als „Todescountry“ gehandelten ersten Album stellt das Wiener Trio mit „Hospital Years“ jetzt sein bislang schlüssigstes Album vor: Kunstsinniger Pop und kontrollierte Leidenschaft wurden in langwieriger Arbeit auf 35 wunderbar stimmige Minuten komprimiert. „Die Albumdramaturgie war uns diesmal extrem wichtig“, sagt Aber-da-Leben-lebt-Drittel Wolfgang Wiesbauer zur Entstehung. „Die Lieder sind immer kürzer geworden, je länger wir sie gespielt haben.“ GS

rhiz, Sa 22.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige