Tipp

Avantgarde im Gartenbau: „Fullframe Festival 2009“

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Kunst- und Avantgardefilme, die oft genug ein Dasein auf Monitoren in Galerien oder Museen fristen, auf die große Leinwand zu bringen, ist die gleichermaßen simple wie zwingende Grundidee des alljährlich stattfindenden „Fulltime Festivals“. Schön dran ist, dass die Leinwand jene des Gartenbaukinos und also sehr groß ist. Geboten wird ein Querschnitt durchs aktuelle Experimentalfilmschaffen vor allem – aber nicht nur – aus österreichischer Produktion. Unter den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern finden sich klingende Namen wie Siegfried A. Fruhauf, Friedl Kubelka, Peter Weibel, Hund & Horn, dazu kommen Arbeiten von internationalen Gäste wie Peter Miller und Cäcilia Brown (USA), Marie Losier (F), Sissa Micheli (I) und Frederike Schweizer (CH). Gabriele Jutz, Filmwissenschaftlerin aus Wien, führt ins Programm ein.

Gartenbaukino, Do 20.45


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige