Theater Kritiken

Geschmalzene Wuchteln mit Staubzucker

Steiermark | aus FALTER 11/09 vom 11.03.2009

Das österreichische Pendant zum amerikanischen Stand-up-Comedian hat der Grazer Kabarettist Martin Kosch mit seinem neuen Programm „Sieger sehen anders aus“ perfektioniert: den Wuchteldrucker. Bei Kosch schießen die Wuchteln im Sekundentakt aus der Hüfte, und da sind dann auch ein paar wirklich lustige dabei. Kosch schafft es darüber hinaus über sein Programm einen Bogen zu spannen, indem er quasi ein kleines Theaterstück in vier Szenen und sechs Rollen in Personalunion spielt. Die Brüche zwischen den Figuren geraten so rasant wie die Dialoge absurd, dass Kosch hier absolut allerbeste Unterhaltung auf intellektuell mittlerem Niveau gelingt. GS

Theatercafé, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige