Zwischen Flucht und Fantasie

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 12/09 vom 18.03.2009

Lesefestival für Kinder und Jugendliche im Palais Auersperg

Mit 31 Jahren auf dem Buckel ist das vom Institut für Jugendliteratur ausgerichtete Lesefest selbst schon ein gestandener Erwachsener. An der Ausrichtung von "Literatur für junge LeserInnen" als Wiener Literaturfestival für Kinder und Jugendliche hat sich über all die Jahre aber kaum etwas geändert.

Dieses Jahr lädt das Festival von 19. bis 25. März zum Zuhören, Mitmachen und Schmökern ins Palais Auersperg. Das Programm umfasst mehr als 60 Veranstaltungen verschiedenster Art - von klassischen Lesungen über Vorführungen, von Literaturverfilmungen und Theater- und Tanzaufführungen bis zu Malwerkstätten, Workshops und Spielen.

Dass man gewillt ist, den jungen Besuchern auch schwierige Themen zuzumuten, zeigt die diesjährige Schwerpunktsetzung auf die Bereiche Flucht, Asyl, Gewalt, Vertreibung und Globalisierung. So wird die ehemalige Kindersoldatin China Keitetsi unter dem Titel "Sie nahmen mir die Mutter und gaben mir


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige