Tipps

Altäre für den Hausgebrauch

Lexikon | Nicole Scheyerer | aus FALTER 12/09 vom 18.03.2009

Die Schau "Auf goldenem Grund. Italienische Malerei zwischen gotischer Tradition und dem Aufbruch zur Renaissance" präsentiert kostbare Täfelchen mit religiösen Motiven, die ursprünglich Bestandteile von Altären waren. Unter dem Einfluss byzantinischer Kunst, die von den Kreuzfahrern nach Europa gebracht wurde, begannen italienische Meister auf mit Blattgold beschichteten Holztafeln zu malen. An den 50 Werken lässt sich die Entwicklung von Komposition und Perspektive ablesen. Die Ausstellung widmet sich auch der Rekonstruktion von Altären, deren Einzelteile heute in alle Winde zerstreut sind. Am Freitag findet die Führung "Kirchliche Altäre und kleine Tafelbilder für die persönliche Andacht" statt.

Liechtenstein Museum, Fr 15.00 (bis 14.4.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige