Neu im Kino

"RocknRolla", ein grindig-schicker Gaunerfilm

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 12/09 vom 18.03.2009

Jeder bescheißt jeden. Jeder wird von jedem beschissen. Lenny, der alternde Pate, von Uri; der russische Oligarch von seiner Buchhalterin Stella; und One Two, Mumbles und Handsome Bob, die drei Loser, die Stella angeheuert hat, stehen wiederum mit ein paar Hunderttausend bei Lenny in der Kreide. London ist der Schauplatz, die neue Skyline der Stadt quasi Markenzeichen von "RocknRolla", einem selbstgewichtigen, grindig-schicken Gaunerfilm, in dem sich alles um Immobiliengeschäfte, altes und neues Geld dreht. Inszeniert hat Guy Ritchie, der sehr viel Tempo und noch viel mehr schlechte Witze macht. Einen hochrespektierten Schauspieler wie Tom Wilkinson gegen den Strich als niederträchtigen Obermafioso zu besetzen, ist noch mit Abstand der beste Schmäh des Films.

Ab Fr in den Kinos (OF im Artis)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige