Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 12/09 vom 18.03.2009

Preis der Leipziger Buchmesse

In der Kategorie Belletristik setzte sich Sibylle Lewitscharoff (u.a. gegen Wilhelm Genazino und Daniel Kehlmann) mit ihrem soeben erschienenen Roman "Apostoloff" durch, wodurch Suhrkamp weiterhin auf der Siegerstraße wandelt (im Herbst erhielt Uwe Tellkamp für "Der Turm" den Deutschen Buchpreis). Die weiteren, ebenfalls mit je 15.000 Euro dotierten Preise gingen an Eike Schönfeld für die Übersetzung von Saul Bellows "Humboldts Vermächtnis" (Kiepenheuer & Witsch) sowie an Herfried Münkler für das Sachbuch "Die Deutschen und ihre Mythen".

Architekturdiskussion

Zum Thema Architektur und nachhaltiges Bauen veranstaltet die Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten am 23. März eine Podiumsdiskussion im Erste Bank Event Center (1., Petersplatz 7). Unter dem Titel "Anreize für nachhaltiges Planen und Bauen - Zwang oder Förderung?" wird die im Oktober begonnene Veranstaltungsreihe fortgesetzt. Podiumsgäste sind u.a. Wolfgang Aman (Forschungsinstitut

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige