Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 13/09 vom 25.03.2009

Das Leben am Terminal, die Ordnung im Gemeindebau und der Untergang der Autostadt

Berlin: neue Dauerpassagierin

Es klingt wie bei Tom Hanks im Steven-Spielberg-Film "Terminal": Seit Monaten lebt eine Finnin, die kein Wort Deutsch spricht, am Flughafen Berlin-Schönefeld. Die Frau, die sich in ihrer Heimat in psychiatrischer Behandlung befand, fährt tagsüber alleine mit der U-Bahn durch die Stadt und schläft nachts auf einer Bank am Flughafen. Eine Rückkehr in eine psychiatrische Klinik in ihrem Heimatland scheiterte bisher. Die deutschen Behörden verweigerten eine Zwangsrückführung, da die Frau nicht entmündigt ist und erklärte, in Berlin bleiben zu wollen - sie fühle sich dort am Flughafen wohl.

Wien: Strenge gegen Bettler

Jetzt gibt es mehr law and order auf Wiens Straßen. Polizei und Stadt wollen strenger gegen die wachsende Zahl an Bettlern vorgehen. Diese kommen vor allem aus der Slowakei, sind in Gruppen organisiert und werden an frequentierten Straßen und Plätzen "eingesetzt",

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige