Enthusiasmuskolumne

Diesmal: der beste Frühlingsflash der Welt der Woche

Feuilleton | Klaus Nüchtern | aus FALTER 13/09 vom 25.03.2009

Glaub nicht, was der Vogel pfeift!

Oh, what a little sunshine can do! Kaum verbreitet die kaprizöse Himmelskönigin eine Ahnung von Frühling, sind alle sofort ein Spürchen freundlicher, und der letzte Branntweinbohemien vom Karmelitermarkt betreibt ebenso gutgelauntes wie paradoxes Kopfhörerkaraoke: "Ain't no sunshine, when she's gone!"

Freilich, zarte Pflänzchen wollen gepflegt werden. Also: Vorsicht mit den Frühlingsgefühlen und nicht gleich das Hemd vom Leib fetzen! Musik etwa will jetzt mit besonderem Bedacht gewählt sein. Gerade das Nächstliegende kann zur gefährlichen Falle werden: "Was hör' ich beim Erwachen? Horch! / Ein Vogel singt im Baum. / Ich frag' ihn, ob schon Frühling sei, / mir ist als wie im Traum. // Der Vogel zwitschert: Ja! / Der Lenz ist da, sei kommen über Nacht! / Aus tiefstem Schauen lausch' ich auf, / der Vogel singt und lacht!"

Ja, klar lacht der Vogel, die hinterfotzige Sau! Er hat uns reingelegt, denn wer jetzt ansatzlos zum "Lied von der Erde" greift und den "Trunkenen im Frühling" auflegt, wird dem kaum gewachsen sein. Das ist Post-passionsmusik, die frühestens in ein paar Wochen, von weniger Robusten überhaupt erst im Mai eingenommen werden sollte. Wir greifen also zu "Miles Ahead" von 1957, einem der lichtesten Alben, das Miles Davis (hier ausschließlich am Flügelhorn), je eingespielt hat. Gil Evans, der alte Arrangierfuchs, hat dem minimalistischen Meistermelancholiker zwölf Blechbläser (inkl. Tuba), nur einen Saxofonisten (Lee "King of Cool" Konitz) und ein bisschen zusätzliches Holz an die Seite gestellt.

"Miles, wenn du je deprimiert sein solltest, hör dir einfach, Springsville' an", riet Evans seinem Freund. Genau. Was für ein Opener! Was für ein Muntermacher!! Danach das nocturnale "The Maids of Cadiz", und wer dann bei Dave Brubecks glorios sanguiner Ellington-Hommage "The Duke" nicht voll auf den Frühling eingegroovt ist, darf sich einen vierfachen Whisky einschenken .


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige