"Ich weiß, dass Geld nicht das Wichtigste ist"

Steiermark | aus FALTER 13/09 vom 25.03.2009

Der Volksgarten ist einer der Drogenumschlagplätze in Graz. Wir haben mit einem Dealer gesprochen

Interview: Donja Noormofidi

Carlos* trägt eine Kappe mit bunten Nieten und einen weiten Anorak, ein bisschen sieht er aus wie ein in die Jahre gekommener Krocha. Doch Carlos ist kein Krocha, er verkauft im Grazer Volksgarten Marihuana. Nach der Reportage über den Grazer Volksgarten in der letzten Ausgabe meldete sich Streetworker Nibaldo Vargas noch einmal und erzählte, ein dominikanischer Drogendealer aus dem Volksgarten sei nun bereit, dem Falter ein Interview zu geben. Im Volksgarten kommt es unter anderem wegen der Drogendeals immer wieder zu Konflikten mit Anrainern (Falter 12/09).

Vor sechzehn Jahren ist Carlos aus der Dominikanischen Republik nach Österreich gekommen, damals war er vierzehn Jahre alt. Seine Mutter war bereits vorher emigriert, hatte einen Österreicher geheiratet und Carlos nachgeholt. Zuerst, sagt der heute Dreißigjährige, wollte er nicht nach Österreich, weil


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige