Florians Nachtdienst

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Lexikon | aus FALTER 13/09 vom 25.03.2009

Bring the noise aber besser nicht nach Wien

Wir haben einen Todesfall zu vermelden: Unsere geliebte Susi ist von uns gegangen. Das Unglück kam sehr plötzlich, wirklich vorbereitet war niemand. Wegen behördlicher Probleme, so munkelten Insider, müsse Wiens beste Hafenspelunke seine Glasfront nun endgültig schließen. Ewig schade. Denn was dem Susi Club im letzten Jahr gelungen ist, schien im spröden Party-Wien fast unmöglich: Allwöchentlich pilgerten hunderte Feieranten in den frühen Morgenstunden an den Donaukanal, wo gegenüber vom Badeschiff in einem Club, nicht größer als unser Wohnzimmer, die Nacht zum Tag gemacht wurde. Ganz ohne Superstar-DJs, ganz ohne Promo. Der Verlust reißt ein tiefes Loch in die Szene und unsere Herzen, das Begräbnis am Wochenende allerdings wurde Susi noch einmal gerecht. Der Container platzte aus allen Nähten, die Schönbrunner Technobande lieferte den perfekten Soundtrack. Dann ein letztes Mal zum Schwedenplatz raufwanken und beim Schwedenplatz-Anker


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige