Der ist gar kein Floh! Der ist eine Biene!

Feuilleton | aus FALTER 14/09 vom 01.04.2009

Ein aufwendiges DVD-Projekt ermöglicht den geordneten Zugriff auf das österreichische Videoschaffen

Sichtbericht: Michael Omasta

Eine junge Frau nimmt Platz am Tisch eines Fastfoodlokals. Legt ein weißes Tischtuch auf, packt eine Kerze aus, Blumen, ein Glas und eine Weinflasche, wickelt einen Teller aus Klarsichtfolie aus und beginnt zu essen.

Nach und nach werden andere Gäste auf sie aufmerksam. Dann betritt ein Angestellter die Szene, redet auf die Frau ein, geht unverrichteter Dinge wieder ab.

Eine Idee für drei Minuten: "Candlelight Dinner" ist so einfach wie ein Fertiggericht. Christina Tsilidis will ihre Arbeit als humorvollen Beitrag zur Globalisierungsdebatte verstanden wissen. Dass in drei verschiedenen McDonald's-Filialen gedreht wurde, merkt man denn auch nicht; und erst aus der dritten, so die aus Graz stammende Medienkünstlerin, habe man sie schließlich hinausgeworfen.

Die inszenierte Miniatur ist Teil der Video Edition Austria, eines aufwendigen DVD-Projekts der Medienwerkstatt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige