"Auf der Bühne bin ich zensurbefreit"

Steiermark | aus FALTER 14/09 vom 01.04.2009

Keiner swingt subtiler: Lothar Lässer, der versierteste Musiker der Stadt, beehrt das Grazer Akkordeon-Festival

Porträt: Maria Motter

Gleich zwei Menschen, die ihr Leben noch ohne Handy meistern, fanden sich vor kurzem in einem Raum: der Schauspieler Karl Markovics und der Akkordeonist Lothar Lässer. Das war bei der Diagonale. Mobiltelefone lehnt der Musiker ab. "Ich stehe auf analoge Sachen", sagt er. Seit kurzem hat er immerhin eine Website, die er sich mit seiner Frau, der Malerin Erika Lässer, teilt. Ob Preisverleihungen, Theatermusik oder ein Auftritt mit dem Sandala Orkestar - Lothar Lässer ist einer der vielseitigsten Musiker der Stadt.

Der 47-Jährige sucht und findet Musikerkollegen, die das jeweilige kulturelle Wissen mitbringen, und kreiert daraus seine eigene Spielweise. Mit dem Musiker Joshua Horowitz hat er jüdische Klezmer-Musik akribisch erforscht. Das Ensemble Budowitz setzt die musikethnologische Pionierarbeit live um. "Ich bekam eine polnische Aufnahme von der Jahrhundertwende,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige