Festival

Das 14. Filmfestival der Filmakademie Wien

Lexikon | aus FALTER 14/09 vom 01.04.2009

Das erste Mal fand das Festival anno 1980 statt. Nun startet am 1. April im Gartenbau die bereits 14. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals der Filmakademie Wien. An fünf Tagen zeigen Studierende dieser "Kaderschmiede" des österreichischen Films ihre Arbeiten. Zum eigentlichen Wettbewerb um die ingesamt acht Goldenen Bobbys kommen noch internationale Produktionen, die obligate Trashnight sowie eine kleine Retrospektive mit Werken ehemaliger Absolventen der Filmakademie. Abgesehen von Filmen von Kathrin Resetarits und Götz Spielmann wartet dieses Programm mit zwei echten Raritäten auf: mit "Einsvierzig", Ulrich Seidls 1980 entstandenem Porträt eines Zwergwüchsigen, und mit einem Kurzspielfilm von Kitty Kino: "Wenn ma tot san - san ma tot!" (1975), in dem eine Hausbesorgerin, gespielt von Maria Englstorfer, ihren verstorbenen Hund in einem Schrebergarten beerdigt.

Eine der Hauptaufgaben des Festivals ist, die kaum je im Kino gezeigten Arbeiten der Studierenden der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Ein überzeugendes Beispiel für die hohe Qualität der heimischen Produktion ist das unter Gesamtleitung von Michael Haneke von einem Kollektiv realisierte Filmkammerspiel "Krankheit der Jugend", in dem Schauspielstars wie Markus Hering, Gerti Drassl, Birgit Minichmayr sich an den verzweifelnden Charakteren und der außergewöhnlichen Sprache von Ferdinand Bruckners grandiosem Jugenddrama der Zwischenkriegszeit abarbeiten.

Nur der kleinste Teil der Akademiefilme schafft letztlich den Weg ins Kino. Zu den Ausnahmen zählt "Dacia Express" von Michael Schindegger, der sich quasi als Ein-Mann-Filmteam auf die Reise von Wien nach Bukarest gemacht hat, um sich mit den Passagieren besagten Expresszugs zu unterhalten. Sein einstündiger Film wird Mitte April im Schikaneder laufen, das Motto des Filmakademiefestivals aber könnte nicht treffender gewählt sein: Raus aus der Nische - rein ins Kino! MO

Im Metro-Kino, vom 2. bis 5.4.

(Eröffnung im Gartenbau, 1.4., 20.00)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige