Ohren auf!

Sammelkritik

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 14/09 vom 01.04.2009

Junge Männer in engen schwarzen Lederjacken und T-Shirts, die ein Hohelied auf simpel-ruppige Rockmusik singen: ein jugendkultureller Klassiker, mit dem es in Österreich bisher nie recht klappen wollte. Das stylebewusste Wiener Quartett One Two Three Cheers And A Tiger überrascht jetzt damit, dass auch Ösis nach London oder New York tönen können: Die 14 lässig hingeworfenen Songs auf "Less Than the Half Price" (Wohnzimmer/Hoanzl) halten die Balance zwischen Charme und Arroganz, Druck und Eingängigkeit und sorgen so für gute Laune.

Zur Akustikgitarre hat der zwischen Wien und Los Angeles pendelnde Singer/Songwriter Axel Wolph die Gefühle rund um die Geburt seines Sohnes vertont. Ursprünglich nur für den familiären Gebrauch gedacht, ist das charmante Ergebnis unter dem schönen Titel "Poet with a Punk's Heart" (United Indies/Universal) nun auch regulär erschienen, zwei gelungene Coverversionen von Robert Palmer ("Johnny & Mary") und Arcade Fire ("Intervention") inklusive.

Auch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige