Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 14/09 vom 01.04.2009

Alle Falter-Rezensionen seit 1999 finden Sie auf www.faltershop.at. Dort können Sie auch alle Platten online bestellen

Alte Musik

G.P. Telemann: Brockes-Passion Von "der Laster Eiterbeulen" und "der Höllen wilder Glut", von "Mark und Blut aus Bein und Adern", von "splitternden Knochen" und "durchbohrtem Fleisch" schrieb Barthold Heinrich Brockes 1712 und schuf damit einen der plastischsten und drastischsten Passionstexte des deutschen Barock. Neben vielen anderen Komponisten ließ sich auch Georg Philipp Telemann 1716 von Brockes' erschütternder Bildmächtigkeit zu entsprechend effektvoller Musik inspirieren. Seinen Hörern wünschte er: "Ach! Wär ein Donner-Thon in meinen Satz gesetzet / So würckt er auch vielleicht Erzittern / Angst und Grauß". René Jacobs und die Akademie für Alte Musik Berlin zeigen mit ihrer fulminanten Interpretation, dass es ihm gelungen ist. (Harmonia Mundi) CF

Pop

Coloma: Love's Recurring Dream Der Sänger Rob Taylor und der Elektroniker Alex Paulick sind zwei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige