Neu im Kino

Dwayne Johnson auf "Jagd zum magischen Berg"

Lexikon | Joachim Schätz | aus FALTER 15/09 vom 08.04.2009

Unterstützen Sie diese Petition: Dwayne Johnson verdient einen richtig guten Film. Der Ex-Wrestler und -Footballspieler mit Gesichtszügen und -behaarung wie in Fels gemeißelt trägt die erste Hälfte von "Die Jagd zum magischen Berg" (Regie: Andy Fickman) fast im Alleingang. Als Taxifahrer in Las Vegas, der zwei Alien-Kindern dabei helfen soll, ihr UFO zu finden und die Erde zu retten, kriegt er den Tonfall gutgelaunter Ungläubigkeit, der in dieser Familien-Actionkomödie sonst meist in Routine, Ironie und unkoordinierten Krach kippt, punktgenau hin. Verfall der Filmkultur? I wo! Besser als dieses mediokre Remake war das Original von 1975 auch nicht.

Ab Freitag in den Kinos (OF im Haydn)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige