Nachrichten aus dem Inneren

Die Redaktion erklärt sich selbst

Falter & Meinung | Klaus Nüchtern | aus FALTER 15/09 vom 08.04.2009

Weil ich es letzthin versprochen habe, will ich die ressortspezifischen Unterschiede beim Obstverzehr außer Acht lassen und mich auf die symbolische und piktoriale Qualität der Banane beschränken. Ihren letzten Cover-Auftritt hatte die krumme Gelbfrucht vor etwas mehr als fünf Jahren: Ein Ausschnitt füllte fast das ganze Titelbild und auf einem dem berühmten Chiquita-Logo nachempfundenen Aufkleber konnte man Folgendes lesen: "Bananenrepublik ÖSTERREICH. Grasser, Freunderl, Buberln, Blasen: Wann ist genug genug?" Offenbar jetzt. Die Blasen sind geplatzt, die Freunderln sitzen im Gefängnis und der ehemalige Finanzminister ist schon wieder ganz woanders. Insgesamt ein Fortschritt also, wie auch die Bananenreproduktion einen unglaublichen Satz nach vorne gemacht hat. Als Chris Duller 1993 das Velvet Underground-Reunion-Konzert in Prag besuchte, hatten wir die, nun ja, grenzoriginelle Idee, den entsprechenden Bericht mit der berühmten Warhol-Banane zu schmücken (Copyright? Fuck you!). Der Mann im Layout verbrachte einen ganzen Nachmittag damit, die Banane in den Text zu stellen. Heute dauert das eine halbe Minute.

Jahrelang hatte Kurier-Filmkritiker Rudolf John seine regelmäßigen Auftritte in "Welt im Zitat." Dann haben wir ihn ein wenig aus den Augen verloren. Der letzte "John der Woche" erschien im November 2006. Nun feiert diese lange brachgelegene Rubrik ihr Comeback - im Kurier.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige