Fit eben

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 15/09 vom 08.04.2009

Halbe Punkte

Kein Prüller mehr im Ohr, dafür neue Boliden und jetzt noch ein bizarres Abbruchrennen - die Formel 1 ist auch nicht mehr das, was sie mal war. Beim Grand Prix von Malaysia konnten am Sonntag wegen starken Regens nur 33 von 56 Runden absolviert werden. Melbourne-Sieger Jenson Button von Brawn GP lag in Führung und zählt somit als Sieger, bekommt jedoch nur die halbe Punktezahl. Die sintflutartigen Regenfälle waren übrigens vorhergesagt worden.

Hochseil

Klettern mitten in Wien, damit locken die Betreiber des neueröffneten Hochseilklettergartens im Gänsehäufelbad. Beim Hanteln von Plattform zu Plattform lassen sich auf drei Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden Geschicklichkeit und Körperkoordination verbessern. Die Anlage ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet (ausgenommen bei starkem Regen und Sturm). Es gibt spezielle Angebote für Firmen, Schulen und Gruppen.

Hauslauf

Wer es gern wilder hat, der kann das Artis Tower Hotel im elften Bezirk runterlaufen. House-Running nennt sich der vertikale Fassadenlauf, den der deutsche Stuntman Jochen Schweizer über seine Actionmarketingagentur auch in Wien anbietet. So geht's: An der Dachkante stehend, lässt man sich langsam nach vorn kippen. Mit welchem Tempo man dann die 50 Meter hohe Außenfassade bewältigt, bestimmt man durch Erhöhen und Lösen des Drucks auf das Laufseil selbst. Der erste Frühjahrstermin ist am 18. April.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige