Kunst Kritiken

Fanfare in der Dunkelkammer

Steiermark | aus FALTER 15/09 vom 08.04.2009

Udo Bohnenberger ist studierter Bildhauer. Mehr als die Skulptur an sich interessiert ihn aber deren Inszenierung und Kombination mit Erlesenem. So bilden sich aus Zitaten oder im bühnenbildartigen Setting Denkräume aus, die den Zweifel am Gesehenen befördern sollen. Becketts "Molloy" bringt er mit Katalogen finnischer Skulptur zusammen, den Burmester-Kurvensatz hängt er an ein Gestell, dass einst zur schicken Aufbewahrung von Fonduebesteck bestimmt war. Den zweiten Raum seiner Ausstellung "Nordische Kombination" hat er in Schwarz getaucht, zeigt dort neben blubbernder Substanz noch Verhülltes zu Herzinfarkt befördernder Fanfare. UT

Neue Galerie, Studio, bis 24. 5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige