Donaufestival Tipp Performance

Der Sprengstoff des kleinen Mannes

Lexikon | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Das Donaufestival in Krems ist in erster Linie ein Fest der avancierten Popmusik. Aber auch Performances stehen auf dem Programm. An den ersten beiden Festivaltagen etwa gibt's nicht nur Konzerte mit Sonic Youth oder den Butthole Surfers, sondern auch ein "Tanz-, Sing- und Rührstück" mit dem schönen Titel "Das Tortenstück oder Klebstoff ist der Sprengstoff des kleinen Mannes". Verantwortlich dafür ist die Born-To-Sit-Company, ein All-Star-Ensemble, das sich erstmals im Herbst 2007 im Wiener Tanzquartier formierte. Der Musiker und Radiomacher Fritz Ostermayer hat wieder ein illustres Ensemble aus lauter Künstlerinnen und Künstlern versammelt, die vor allem eines gemeinsam haben: Mit Performance, Tanz oder Theater haben die meisten von ihnen nichts zu tun. Thema des bestimmt unkonventionellen Abends ist die Zwillingsforschung, es spielen unter anderem die Sänger Anja Plaschg (Soap&Skin) und Oliver Welter (Naked Lunch), die Schauspielerin Melita Jurisic, der Komiker Christoph Grissemann und der Künstler Hans Schabus. WK

Stadtsaal Krems, Mi und Do 19.00 (bis 24.4.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige