Tipps

Heinz "Heinzer" Strunk findet alles irgendwie geil

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 16/09 vom 15.04.2009

Mit seinem neuen Buch "Fleckenteufel" parodiert Heinz Strunk Skandälchen-Bücher der Marke "Feuchtgebiete", und er nascht gleichzeitig am Erfolg der Pfui-Gack-Kicher-Bestsellerwelle am Buchmarkt mit. Wobei man sagen muss: Selbst wenn er sich in Pennälerhumor ergeht und aufgekratzte, kurz vor der Explosion stehende Teenager ("Auch schon wieder geil irgendwie. Eigentlich ist alles irgendwie geil") auf evangelischer Ferienfahrt beschreibt, ist Strunk halt immer noch Strunk und ziemlich sehr gut. Neben dem obligatorischen Hörbuch zum Roman powert der Studio-Braun-Mann auch eine "Fleckenteufel"-Tour raus und bringt verschwitzte Atmosphäre in den Rabenhof.

Rabenhof, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige